Zeitlos modernes Bad

Helles Grau trifft auf Weiß

Bei diesem Badumbau im Dortmunder Westen geben die Fliesen in Betonlook den Ton an. Bewusst wurden die Wände und die Decke in hellgrauer und weißer Kreidefarbe gehalten. Die moderne Waschtischanlage shape evo aus Mineralwerkstein des italienischen Designherstellers falper bringt mit seiner Echtholzfront genug Wärme in das Gesamtkonzept, ebenso die beiden Ablagen aus Eichenholz. Der große integrierte Spiegelschrank über dem Waschtisch ist eine Sonderanfertigung und bietet jede Menge Platz für die Badutensilien. Die zeitlosen Edelstahl-Armaturen von vola fügen sich perfekt in den kühlen Beton-Look ein. Die Dusche ist neben einer Handbrause mit einer großen vola Kopfbrause sowie einer kleinen Kopf- (oder auch Seiten)brause ausgestattet. Letztere ist ebenso eine optimale Massagebrause. Dezent wird das WC (Duravit/Betätigungsplatte mit integrierter Geruchsabsaugung von Geberit) in eine eigene Nische platziert und die Wand wurde genutzt, um hier den Spiegelschrank von falper unterzubringen. Die Badewanne IOS von Victoria+Albert ist in ihrer Form zwar kompakt, bietet dennoch genug Platz für ein entspannendes Bad. Die Heizkörper von zehnder und tubes sind bewusst in weiß gehalten. Nicht zuletzt musste die große Fensterfront vor Einblicken geschützt werden. Damit auch Tageslicht und Frischluft in das Bad gelassen werden kann, ohne gleich das Außenrolle runterfahren zu müssen, sind hier die Shutters von Kadeco eingebaut worden. Die Lamellen können je nach Bedürfnis ganz geschlossen oder geöffnet werden.

 

Produkte:

  • vola
  • falper
  • victoria+albert
  • kadeco
  • zehnder
  • tubes

Materialien:

  • Holz
  • Belgische Naturfarben / Kreidefarbe
  • Feinsteinzeug
  • Mineralwerkstein
  • Edelstahl